abcabcabc

Ab 50 mindestens 360 mg Punicalagine pro Tag

Frauen und Männer ab 50 Jahren brauchen besonderen Schutz: Mit Mindestens 360 mg Punicalagine haben Sie den perfekten Schutzschirm für Herz, Kreislauf, Prostata und eine gesunde Brust. Damit schlagen Sie den Folgen des Alterns ein Schnippchen. Mit wildem Granatapfel bringen Sie die alles entscheidenden Punicalagine wie ein Trojanisches Pferd zu den Zellen in Ihrem Körper, genau dorthin wo sie benötigt werden. Daher sollten alle ab 50 Jahren täglich mindestens 360 mg Punicalagine nehmen. Im Rahmen einer Studie zur Aufnahme der Granatapfel-Aktivstoffe im Körper wurde gezeigt, dass eine erhöhte Tagesmenge Granatapfel-Extrakt zur schnelleren und höheren Verfügbarkeit der wertvollen Punicalagine führt. ...

Granatapfel: Mindestens 180 mg Punicalagine pro Tag

Forscher der University of California, Los Angeles, haben auf Grund der schwierigen Beurteilung, ob ein Granatapfel-Extrakt wertvoller als der andere ist, diverse Granatapfel-Nahrungsergänzungsmittel untersucht. Sie haben dafür handelsübliche Granatapfelextrakt-Nahrungsergänzungsmittel auf die Menge an Punicalaginen (die für 50 % der antioxidativen Aktivität der Frucht verantwortlich sind) getestet. Die Resultate demonstrierten enorme Abweichungen zwischen den Produkten. Von sieben Granatapfel-Produkten (deren Name nicht genannt wurde) enthielten
  • nur drei bedeutende Punicalagin-Mengen,
  • zwei Produkte besaßen nur Punicalagin-Spuren und
  • zwei andere besaßen überhaupt keine nachweisbare Menge.
Das gleiche erschreckende Bild zeigt sich in Deutschlands Apotheken. ...

Granatapfelprodukte: Vorsicht vor freier Ellagsäure

Versuche an Zellkulturen im Reagenzglas haben gezeigt, dass freie Ellagsäure ein hochpotentes Mittel für den Zellschutz ist. Der Haken an der Sache: unser Körper nimmt freie Ellagsäure jedoch überhaupt nicht auf. Gut zu wissen, dass wir in unserer westlichen Ernährung Ellagsäure hauptsächlich über Beeren und Nüssen, wie Erdbeeren, roten und schwarzen Himbeeren, Walnüssen und Mandeln zu uns nehmen können. Denn neuere Forschung zeigt eindrucksvoll, wie wichtig Ellagsäure für unseren Körper ist. Vorausgesetzt, sie kommt wirklich in den Zellen an. ...